Das gibt Ärger

Die zwei besten Freunde und CIA-Topagenten FDR (Chris Pine) und Tuck (Tom Hardy) treffen auf einer Mission in Hongkong auf den Bösewicht Karl Heinrich (Til Schweiger). Als die beiden jedoch seinen Bruder im Getümmel eines Gefechts töten, schwört Heinrich Rache zu nehmen. Zurück in Los Angeles lernen sich Tuck und Lauren (Reese Witherspoon), eine erfolgreiche Businessfrau über ein Onlinedating-Portal kennen. Dummerweise läuft ihr auch FDR über den Weg und findet Interesse an ihr. Und so kommt es wie es kommen muss: FDR und Tuck beginnen einen Wettbewerb um das Herz von Lauren zu erobern.
Dabei scheuen sie keine Kosten und Mühen und setzen unter anderem Spionagetechnik ein um sich jeweils Vorteile zu verschaffen. Lauren auf der anderen Seite kann sich einfach nicht zwischen den beiden entscheiden und sucht deshalb in regelmäßigen Abständen Rat bei ihrer besten, verheirateten Freundin Trish (Chelsea Händler).
McG scheint ein Faible zu haben für diese Art Genremix der, zugegeben nicht besonders anspruchsvoll ist, aber genau das Richtige ist, wenn man mit einer Tüte Popcorn auf dem Schoß unterhalten werden möchte. So zeige er dieses Talent in der erfolgreichen TV-Serie „Chuck“, die wie dieser Film, einen Spagat macht zwischen Comedy, Actionszenen des Spionlebens und Beziehungschaos.

„Das gibt Ärger“ bietet zwar Action im Minutentakt, jedoch ist die Chemie zwischen den Charakteren nicht besonders überzeugend. Das liegt unter anderem daran, dass die beiden Männer komplett unterschiedlich sind. Der eine Romantiker wie aus dem Bilderbuch und der andere ein Frauenheld und Aufreißer. Das liefert zwar interessantes Material für den Wettkampf um Lauren, aber wirkt doch sehr gekünstelt.
Die einzelnen Leistungen der Schauspieler sind zwar gut, doch passt jemand wie Tom Hardy einfach besser in einen Thriller. Der Film ist somit nicht besonders überragend, jedoch schlichtes Popcorn Kino, dass beiden Geschlechtern gleichermaßen gefallen kann.

Christian Buchberger

Christian ist seit dem ersten Tag Teil des kino-site.de-Teams. Er liebt gute Filme und hat eine besondere Leidenschaft für Science-Fiction.