Inside Hollywood

Zwei Wochen aus dem turbulenten Leben des Filmproduzenten Ben (Robert De Niro): Er hat Stress mit der Studiochefin Lou (Catherine Keener), weil sein Regisseur (Michael Wincott) sich weigert, nach katastrophalen Testvorführungen das Ende des Films umzuschneiden. Parallel gibt es Probleme mit der neuen Produktion, denn Hauptdarsteller Bruce Willis (Bruce Willis) ist nicht gewillt, sich für die neue Rolle den lange gezüchteten Bart abzurasieren. Ereignisse wie diese gehören – gepaart mit psychotischen Agenten (John Turturro), gerissenen Drehbuchautoren (Stanley Tucci) und willigen, handflinken Starlets (Moon Bloodgood) – zu Bens Alltag. Außerdem fordert Noch-Ehefrau Kelly (Robin Wright Penn) ebenso ihren Tribut wie die pubertierende Tochter Zoe (Kristen Stewart). Die wöchentlichen Besuche bei der Paartherapeutin versprechen kaum Erfolg – und dass auch noch das Filmfestival in Cannes vor der Tür steht, macht Bens ganz normal chaotisches Hollywood- Leben noch eine Spur komplizierter…

„Inside Hollywood“ ist eine bissige Komödie mit derben Seitenhieben auf das Filmgeschäft in Hollywood. Hierbei stellt sich die Frage ob der Film die Wahrheit widerspiegelt oder nicht. Manchmal ein wenig übertrieben, aber größtenteils dürfte es in dieser Branche so zugehen. In Sachen Drogen, Sex und Egoismus wirkt „Inside Hollywood“ allerdings eher etwas zahm. Das ist aber nicht negativ zu beurteilen, da der Film sonst wohl unmöglich zu produzieren gewesen wäre. Schauspielerisch sind es durch die Bank hervorragende Leistungen. Allen voran Robert De Niro, der hier wieder seine komische Seite zeigt. In letzter Zeit scheinen ihm die lustigeren Rollen besser zu liegen. Auch Sean Penn und Bruce Willis sieht man an, dass sie viel Spass an ihren Rollen hatten. Sie parodieren sich selbst und ziehen sich herrlich durch den Kakao. Ein absolutes Highlight: Robert De Niro bei der Eheberatung. Da bleibt kein Auge trocken. „Inside Hollywood“ ist eine Empfehlung an alle, die schräge Komödien lieben. Aber er weist auch daraufhin wie das heile, glückliche Leben in Hollywood wirklich ist. Nämlich alles andere als das.